Die Steine

Nachfolgend finden Sie einen Auszug der von mir verwendeten Steine:

Achat rot, blau, grün - Streifenachat - Aprikosenachat - Turitellaachat, Friedensachat - Blut-und Fleischachat, Buntachat.

Achate gehören in die Familie der chalcedonen Quarze und haben die Härte 7. Sie entstanden in vulkanischen Gebieten. Während des Abkühlens von Lavaströmen bildeten sich Gasblasen und Hohlräume, die durch Kieselsäure und wässerige Lösungen aufgefüllt wurden. 

Amethyst, violett

Der Amethyst gehört in die Familie der Quarze und hat die Härte 7. Während der Enstehung vor Millionen von Jahren kamen zum flüssigen Silizium, dem Grundbaustein aller Quarze, Spuren von Titan, Mangan und Eisen hinzu, welche dem Amethyst  seine einzigartige Farbe verleihen.

Aquamarin, hellblau durchscheinend

Der Aquamarin gehört in die Familie der Berylle und ist eine Beryllium-Aluminium-Silizium-Verbindung mit der  Härte 7,5 bis 8. Durch verschieden starke Konzentrationen von Chrom, Magnesium und Eisen gibt es Aquamarine von hell- bis dunkelblau.

Bergkristall, durchsichtig klar bis weiß

Bergkristalle sind eine Essenz unserer Erde und bestehen aus reinem Siliziumoxid und Sauerstoff, sie haben die Härte 7. Die Kristalle sind in Hohlräumen gewachsen und im Laufe von  Jahrmillionen auskristallisiert.

Bernstein, hellgelb bis dunkelgelb, orange, braunorange; undurchsichtig und durchsichtig

Der Bernstein ist ein fossiles Harz von Nadelbäumen, welches im Laufe von 50 Millionen Jahren versteinerte. Einschlüsse von Insekten und Blättern verleihen dem Bernstein sein charakteristisches Aussehen. Die Härte der Bernsteins  liegt bei  ca. 2,5.

Carneol, orangerot bis dunkelrot durchscheinend, teilweise gestreift

Der Carneol gehört in die Familie der Quarze und hat die Härte 7. Durch Anreicherungen von Eisen erhält der Carneol, wie auch unser Blut,  seine wundersame rote Farbe.

Citrin, hellgelb bis rötlich braun und goldbraun, durchsichtig

Der Citrin gehört in die Familie der Quarze und hat die Härte 7. Einschlüsse von  Mangan und Titan, hohe Temperaturen und viel Druck verleihen dem Citrin im Gegensatz zum Bergkristall oder Amethyst seine gelbliche Farbe.

Fluorit (Flussspat), gelber Fluorit, Regenbogenf., violetter F., Grüner F.

Der Fluorit, welcher auch Flußspat genannt wird, hat die Härte 4.  Fluorit wird in der Natur in schönen würfeligen und oktaedrischen Kristallen gefunden.

Hämatit, grau metallisch glänzend, undurchsichtig

Der Hämatit ist ein nicht magnetisches Eisenoxid mit der Härte 5 bis 6 und ist eines der wichtigsten Eisenerze.

Howlith, weiß mit grauen Adern oder blau gefärbt

Der Howlith ist ein Kalzium-Magnesium-Mineral mit der Härte 3 bis 4.

Jade, hellgrün bis dunkelgrün, meist durchsichtig, es gibt aber auch violette, gelbe und schwarze Jade auf dem Markt.

Die Jade, oder auch Jadeit genannt, ist eine Natrium-Aluminium-Verbindung, welche nicht in Kristallen auftritt. Die Härte ist 6,5 bis 7.

Jaspis, beige bis gelblich beige, undurchsichtig, rot

Der Jaspis gehört in die Familie der Quarze und hat die Härte 7.Einlagerungen von Mangan und oder Eisen, verleihen ihm seine Farbe. Die meisten gelben Jaspise haben ein bräunliches gelb, beige oder sind ockerfarben.

Koralle, rot, lachsrot, rosa, weiß und schwarz

Bei Korallen handelt es sich um Skelette organischer Meereslebewesen. Riesige Polypenkolonien siedelten sich  in allen warmen Meeren an und  sonderten Kalk ab. Im Laufe vieler Tausend Jahre sind hierdurch phantastische Riffe entstanden. Die Härte der Koralle liegt bei 3 bis 4 und sie besteht aus  nahezu reinem Kalzium.

Landschaftsjaspis, hellbraun, mit landschaftsähnlichen Einschlüssen

Der Landschaftsjaspis gehört in die Familie der  Quarze mit der Härte 7. Er weist sich durch landschaftsartige Mangan-Einschlüsse aus, welche ihm  in verschiedenen Konzentrationen seine charakteristische Eigenschaften verleihen.

Lapislazuli, hellblau bis dunkelblau, undurchsichtig, häufig mit goldenen Pyrit-einschlüssen

Der Lapislazuli ist ein schwefelhaltiges Natium-Aluminium-Silikat. Kristalle sind äußerst selten. Die Härte liegt zwischen 5 und 6.

Onyx, schwarz, kaum durchsichtig

Der Onyx ist ein schwarzer Achat, welcher in die  Quarzgruppe gehört und seine Härte beträgt 7.

Perle, seidig glänzend, in vielen Farben

Perlen sind, wenn man es genau nimmt Meeresprodukte. Sie werden aber aufgrund ihrer Seltenheit, Schönheit und Härte seit Jahrtausenden zu den Edelsteinen gezählt. Ihre Härte beträgt 3 bis 4, sie bestehen aus Kalk und organischen Substanzen von Muscheln. Natürliche Perlen sind sehr selten und finden sich in den  Küstenregionen der  warmen Meere. Zuchtperlen werden heute primär  in Japan und China gezüchtet. Süßwasserperlen werden in Binnengewässern und nicht im Meer gezüchtet.

Rosenquarz, rosa durchscheinend

Der Rosenquarz gehört in die Familie der Quarze und hat die  Härte 7. Mangan und  feinste Eisen-Rutil-Nadelchen verleihen dem Rosenquarz seine charakteristische rosane Farbe.

Saphir, weiß, gelb, violett, rosa, braun, grün und der edelste aller Saphire: kornblumenblau

Der Saphir ist ein Aluminiumoxid und gehört in die Familie der Korunde. Diese haben eine Härte von 9.  Eine vielzahl von metallischen Ablagerungen erzeugen die phantastischen Farben des Saphire.

Sodalith, dunkelblau, teilweise mit weißen Einschlüssen

Der Sodalith ist eine quarzige Natrium-Kalzium-Verbindung mit der Härte  5 bis 6. Die hellen Stellen im Sodalith bestehen aus Kalzium.

Tigerauge, goldig, seidig schimmernder Glanz

Tigerauge erhält durch zersetzte Krokydolith-Ablagerungen seine charakteristischen Eigenschaften. Er gehört in die Gruppe der Quarze und hat die Härte 7.

Türkis, türkisblau, hellblau, himmelblau undurchsichtig

Der Türkis ist ein Kupfer-Aluminium-Polonium-Phosphat und hat die Härte 5 bis 6.

Unakit und Epidot, rötlicher Stein mit grünen Feldern

Der Unakit ist eine Verbindung aus grünem Epidot und rotem Jaspis. Große Hitze und hohe Druckverhältnisse haben diese beiden Steine im innern der Erde zu einem Stein verschmelzen lassen. seine Härte liegt bei 6 bis 7.


Glückssteine

Glückssteine sind nach astrologisch festgelegten Regeln den Planeten  und Sternzeichen zugeordnet. Neben den Göttern verehrten die meisten Menschen Edelsteine, um körperliche Schönheit, Ruhm, Gesundheit und Glück nicht dem Zufall zu  überlassen.

Wassermann: 21.01.- 19.02. - Farben: blau bis grün

Glückssteine: Aquamarin, Türkis, Amazonit, Falkenauge, Blauer Topas

Fische: 20.02. - 20.03. - Farben: Violett, blau, opalfarben

Glückssteine: Amethyst, Fluorit, Opal, Mondstein, Sugilith

Widder: 21.03. - 20.04. - Farben: rot, rötlich

Glückssteine: Rubin, Roter Jaspis,  Carneol, Rote Koralle, Feuerachat

Stier: 21.04. - 20.05. - Farben: rosa, hellrot, orange

Glückssteine: Achat, Carneol,  Rosenquarz,  Rhodonit, Rhodochrosit, Chrysokoll

Zwillinge: 21.05. - 21.06. - Farben: gelb, orange

Glückssteine: Citrin, Bernstein, Goldtopas, Moosachat

Krebs: 22.06. - 22.07. - Farben: grün

Glückssteine: Aventurin, Chrysokoll, Chrysopras, Smaragd, Peridot

Löwe: 23.07.- 23.08. - Farben: weiß

Glückssteine: Bergkristall, Edeltopas, Diamant

Jungfrau: 24.08. - 23.09. - Farben: gelb, goldgeld, orange

Glückssteine: Tigerauge, Citrin, Goldtopas

Waage: 24.09. - 23.10. - Farben: blau, grünlich, braun, weiß

Glückssteine: Aquamarin,  Rauchquarz, Magnesit,  Jade, Grüner Turmalin, Obsidian

Skorpion: 24.10. - 22.11. - Farben: rot, rötlich

Glückssteine: Carneol, Hämatit (Blutstein),  Roter Turmalin

Schütze: 23.11. - 21.12. - Farben: blau

Glückssteine: Saphir, Lapislazuli, Sodalith, Chalcedon,  Blauer Edeltopas

Steinbock: 22.12. - 20.01. - Farben: grün, schwarz

Glückssteine:  Malachit, Azurit-Malachit,  Moosachat, Onyx, Schwarzer Turmalin